Daedalus / Zabargad / St. John
Daedalus / Zabargad / St. John

Daedalus / Zabargad / St. John

Daedalus / Zabargad / St. John bietet von allem etwas. Eine große Fischvielfalt, tauchen an Steilwänden, Überhängen, Vorsprüngen, Höhlen und eine riesige Ansammlung von kleinen Riffen mit den abgelegensten und lohnenswertesten Tauchplätzen des Roten Meeres.


Itinerary Schedule

Daedalus / Zabargad / St. John
Routen


ST. JOHN


St. John ist eine riesige Ansammlung von kleinen Riffen mit den abgelegensten und lohnenswertesten Tauchplätzen des Roten Meeres. Habili Ali mit riesigen Gorgonien und schwarzen Korallen, grauen Riffhaien, Silberspitzenhaien und Schulen von Hammerhaien auf der Westseite. Habili Gafaar mit einer Vielfalt an Weichkorallen, Schnappern, Schmetterlingsfischen und Barrakudas. Mantas, Weißspitzen-Hochseehaie, graue Riffhaie und Silberspitzenhaie lassen sich auch so dann und wann dort sehen. Gota Kebir, ein massives Riff, berühmt für seine Tunnel und dem Südplateau an dem man Jacks, Barrakudas und gelegentlich einen Manta sehen kann. Die Tunnel sind ideal für Höhlentauch-Neulinge.
Gota Soraya gilt als einer der besten Steilwandtauchplätze im Roten Meer mit großen Höhlen voller Glasfische und Höhlenbeilbauchfischen und einer Fülle von Korallen, grauen Riffhaien, Silberspitzenhaien, Weißspitzen-Hochseehaien und Hammerhaien.
ST. JOHN

DAEDALUS


Daedalus liegt ca. 180 km südlich der Brother Islands und gehört ebenfalls zu den Marineparks. Das eiförmige Riff mit einem Leuchtturm erhebt sich senkrecht aus einer Tiefe von mehr als 600 Metern bis wenige Zentimeter unter die Wasseroberfläche und ist das am weitesten von der Küste entfernte Riff im ägyptischen Roten Meer. Im Osten und Westen fallen Steilwände ab. Im Norden zieht sich das Riff über einen Steilhang in die Tiefe und im Süden befindet sich ein Sandplateau. Im flachen Bereich ist das Riff wunderschön mit Weichkorallen bewachsen. Ab 25m Tiefe findet man an der sonst recht kahlen Wand riesige Gorgonien. Daedalus zählt zu den Topplätzen für Haibegegnungen und so sind Hammerhaie, Ammenhaie wie auch viele andere Haiarten keine Seltenheit. Die Tauchgänge sind aufgrund der starken Strömungen anspruchsvoll.
DAEDALUS

ZABARGAD


Die Tauchplätze an der Südostseite von Zabargad zeichnen sich durch ein besonders üppiges und intaktes Saumriff aus. Zahlreiche Überhänge, Vorsprünge, Höhlen und Korallensäulen schaffen eine abwechslungsreiche Unterwasserlandschaft, die zum Entdecken einlädt. Der größte Reiz an Zabargad ist seine Vielfältigkeit, man findet hier abgesehen von einer unglaublichen Fischvielfalt, die unterschiedlichsten Topographien. An der Nordostseite liegt ein schönes Wrack mit intakten Aufbauten, welches allerdings nur bei ruhiger See betauchbar ist.
ZABARGAD

wichtiger Hinweis

Die Zeit- und Tourenpläne können sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung aufgrund von Wetterbedingungen oder andere Faktoren ändern. SCUBA ADVENTURE FLEET behält sich vor, eine Buchung zur Sicherheit der Passagiere zu stornieren oder den Zeit- und Routenplan derzeit aufgrund schlechter Wetterverhältnisse zu ändern.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Sie möchten unseren Newsletter nicht mehr erhalten? Klicken Sie hier!